INNOVATIONSPROSSE PASSEND ZUR INNOVATIONSHÖHE GESTAlten

Viele Unternehmen nutzen für ihre Produkt- und Dienstleistungsentwicklung ein und denselben Prozess, unabhängig davon, welche Innovationshöhe das jeweilige Projekt hat. Was für inkrementelle Weiterentwicklungen auch hervorragend funktioniert, wird jedoch zur Bärenfalle, wenn wirklich neue und innovative Produktangebote erzeugt werden sollen. Klassische Produktentwicklungsprozesse sind dafür gemacht Risiken zu minimieren. Die Entwicklung von komplett neuartigen Produktangeboten stellt jedoch immer ein unternehmerisches Risiko dar, dass gemanagt werden kann, aber sich nicht verhindern lässt. Klassische Entwicklungsprozesse sind hier außer Kraft gesetzt, da sie im Zweifelsfall lediglich dafür sorgen, aus einer tollen Geschäftsidee einen schlechten Kompromiss zu machen. Wie sieht somit ein Prozess aus, mit dem sich wirklich neue und erfolgreiche Produkte und Dienstleistungen entwickeln lassen? Das Format INNO PROCESS beinhaltet die Antwort. 

Umfang

- Analyse der bisherigen Entwicklungsprozesse und Evaluationsprinzipien

- Analyse der Organisationskultur und -struktur

- Sensibilisierung der Stakeholder in Hinblick auf die Thematik

- Empfehlung zur Prozessgestaltung passend zur Organisation

- Moderation der Prozessimplementierung gemeinsam mit dem Kunden

- Entwicklung der Bewertungsmechanismen für Innovationsprojekte

Instrumente und Methoden

- Impuls Vortrag zum Thema Innovationsprozesse für risikoreiche Projekte

- Know How Transfer basierend auf Erfahrung und Best Practice Bespielen

- Durchführung von Moderationsworkshops für die Implementierung

- Explizite Formalisierung des Innovationsprozesses samt seiner Bewertungsmechanismen